Stadtteilschule


Idee

Die Intention besteht darin, niederschwellig erreichbare „Zentren“ als Anlaufstellen für Kinder, Jugendliche und Familien zu entwickeln. Zudem sind „Stadtteilschulen“ eingebunden in Kooperationsbeziehungen im Gemeinwesen (z.B. Kirchengemeinden, Vereine, Kultur), bieten ggf. Räume für andere Institutionen an und schaffen Beteiligungsmöglichkeiten für Familien und engagierte Bürger und Bürgerinnen. Eine besondere Bedeutung wird hier auch einer guten Zusammenarbeit mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie beigemessen.


Angebote

  • Regelmäßig wird in der Mensa ein interkultureller Abend für Eltern aller Nationalitäten angeboten - jeder bringt eine Kleinigkeit zu essen mit und in gemütlicher Runde wird sich über alle möglichen Themen ausgetauscht. Initiieriert, organisiert und begleitet wird das Angebot von dem Verein Kinderchancen e.V.
  • Leselust - alle zwei Wochen besucht ein Autor / eine Autorien oder auch "Prominente" aus der lokalen Politik / Vereinen die Schule und liest vor. Offen für alle Kinder und Jugendliche aus dem Quartier - Eintritt frei. Im Anschluss gibt es immer noch einen kleinen Snack, den die Tafel vorbereitet. Das Angebot erfolgt in Kooperation mit der Tafel, der Buchhandlung Lesefutter, federführend vom Verein Kinderchancen betreut.
  • Fahrradwerkstatt Velofit - im Keller der Schule. Dort können alle mit kleinem Geldbeutel ihr eigenes Fahrrad checken und reparieren lassen. Auch gebrauchte Fahrräder, die fit gemacht wurden, können günstig erworben werden. Träger ist der AWO-Ortsverein.
  • Elternchancen - Begleitung von Familien, deren Kinder eingeschult werden sollen und dabei, z.B. aufgrund sprachlicher Schwierigkeiten, Unterstützung brauchen. Eine handvoll ausgebildeter Schulguides steht dabei helfend zur Seite. Das Angebot wird von der federführend von der AWO betreut.
  • Kooperationen mit dem Jugendtreff Südpol.
  • ..... weitere Angebote in Vorbereitung

Informationen zu Angeboten / Vereinen / Terminen / Veranstaltungen in der Singener Südstadt: